Für Produzenten

Liebe Musiker, Kreative und Produzenten digitaler Güter,

Nidonas.com wird eine Pay-What-You-Want Online Handelsplattform. Ihr könnt eure Produkte bequem über unser Produzentenportal online anbieten. Eure Kunden auf Nidonas.com bezahlen für eure Produkte so viel sie wollen. Dabei stellt sich für euch natürlich die berechtigte Frage, ob und wie ihr ein angemessenes Einkommen erhaltet. Wie das geht, erklären wir euch in den folgenden Abschnitten.

Digitale Güter

Der Vorteil von digitalen Gütern ist: Digitale Güter lassen sich fast ohne Kosten über das Internet vervielfältigen. Da es sich bei digitalen Gütern um reine Information handelt, entstehen keine Qualitätsverluste beim Kopieren. Jeder erhält beim Kauf eines digitalen Produkts das Original.

Selbst wenn alle Kunden für ihre Verhältnisse geringe Beträge geben, so könnt ihr wegen der Menge eurer Kunden einen anständigen Stundenlohn beziehen. So manch einer verdient allein über Werbung genug um davon leben zu können. Dabei bekommt er je Nutzer seiner Inhalte nur ein Bruchteil eines Cents.

Das Internet macht es möglich. Wir nutzen das Potenzial.

Warum könnten eure Kunden mehr Geld ausgeben wollen, als sie müssen?

Eure Kunden können selbst bestimmen, wieviel sie geben. Aber eure Kunden können nicht nichts bezahlen. Vielen Kunden ist es wahrscheinlich egal ob Sie nun 0,01€ oder 0,10€ geben. Für euch ist das aber in der Masse wichtig, schließlich sind 0,10€ das zehnfache von 0,01€.

Je weniger Kunden ihr habt, desto wichtiger ist für euch die Wertschätzung eurer Kunden. Um eure Kunden beim Finden einer gerechten Wertschätzung zu unterstützen, haben wir eine Reihe von Werkzeugen geplant.

Wieviel habt ihr investiert? Und was habt ihr verdient?

Ihr gebt die Arbeitszeit an, die in euer Produkt geflossen ist. Wird ein Produkt weiter entwickelt, könnt ihr die zusätzliche Arbeitszeit eintragen. So bekommen eure Kunden schnell einen Eindruck davon, wieviel Mühe und Herzblut ihr in euer Produkt gesteckt habt.

Falls ihr Geld investiert habt um euer Produkt zu realisieren, könnt ihr eure Ausgaben für die Produktion angeben. Wir stellen eure Ausgaben euren Einnahmen über Nidonas.com gegenüber. Über den berechneten Gewinn erfahren eure Kunden, ob sich euer Werk für euch finanziell gelohnt hat.

Gemessen an der Arbeitszeit und eurem Gewinn für ein Produkt wird euer Monatsgehalt berechnet. Für Produkte, deren Produktion weniger als einen Monat gedauert hat, berechnen wir den erreichten Stundenlohn. Das berechnete Monatsgehalt bzw. den Stundenlohn können eure Kunden mit dem eigenen Einkommen vergleichen. Unter euren Kunden auf Nidonas.com sind wahrscheinlich weniger wohlhabende und besonders wohlhabende Menschen. Wenn eure Kunden euer Produkt so richtig gut finden, warum solltet ihr weniger verdienen als eure Kunden?

Habt ihr bisher geringe Einnahmen für eure aufgewendete Arbeitszeit und Investitionen erhalten, signalisieren wir euren Kunden beim Einkauf also diesen Umstand. Denn den berechneten Lohn kann jeder ganz einfach mit seinem eigenen Gehalt vergleichen. Eure Kunden werden also darauf aufmerksam und geben eventuell mehr, als sie ohne diese Informationen gegeben hätten, um für einen Ausgleich zu sorgen. Jeder Kunde bekommt so nach der Bezahlung ein positives Feedback, da er sichtlich zu euren wohlverdienten Einnahmen beigetragen hat. Eure Kunden zeigen euch ihre Wertschätzung und ermöglichen euch mit ihrer Unterstützung weitere Inhalte zu schaffen.

Zusätzlich zeigen wir den bisher höchsten Einkaufspreis und den Median aller bisherigen Preise je Produkt an. So können sich Kunden an den Einkaufspreisen anderer Kunden orientieren. Das ermöglicht euren Kunden möglichst schnell zu einer Entscheidung zu finden.

Erzählt euren Kunden von der Realisierung eurer Idee

Um eure Kunden an der Entstehung eures Produkts teilhaben zu lassen, und so ihre Wertschätzung zu mehren, könnt ihr zu jedem eurer Produkte Antworten auf folgende Fragen veröffentlichen:

  • Welche Fähigkeiten habt ihr wann erworben um euer Projekt zu realisieren?
  • Warum habt ihr euer Projekt ins Leben gerufen?
  • Wie habt ihr zu eurer Idee gefunden?

Eure Kunden erhalten so einen fokussierten Blick auf euch und euer Tun. So gelingt es euren Kunden noch besser, sich in euch als Produzenten hineinzuversetzen und eine angemessene Wertschätzung zu finden.

Eure Kunden zeigen euch ihre Wertschätzung und tun dabei noch mehr Gutes

Beim Kauf eures Produkts bestimmen eure Kunden neben dem Preis auch an wen welcher Anteil der Bezahlung fließen wird. Zur Auswahl stehen euren Kunden:

  • ihr als Produzenten,
  • die Plattform Nidonas.com
  • und bis zu drei gemeinnützige Organisationen.

Ihr könnt für jedes eurer Produkte aus unseren Spendenorganisations-Partnern drei auswählen, denen ihr euch besonders verbunden fühlt. Studien haben ergeben, dass Kunden bereit sind bei Pay-What-You-Want mehr zu bezahlen, wenn sie gleichzeitig einen Teil ihrer Bezahlung spenden (Studie: https://science.sciencemag.org/content/329/5989/325). So bewirkt ihr mit euren Kunden gemeinsam Gutes.

Keine Kosten, eure Rechte

Wir erheben keine Gebühren auf das Einstellen und Speichern von Angeboten. Die Zahlungsabwicklung übernehmen wir für euch. Die Gebühren, die von den Zahlungsdienstleistern erhoben werden, werden über die Bestellungen automatisch abgewickelt. Monatliche Grundpauschalen übernehmen wir, genauso wie die Serverkosten für die Plattform.

Die Rechte an eurem Produkt bleiben bei euch. Ihr könnt jedes eurer Angebote jederzeit von der Plattform nehmen oder neue Angebote einstellen. Die Plattform Nidonas.com ist ein Marktplatz, auf dem ihr eure Güter anbieten könnt.

Vielen Dank fürs Lesen und wir freuen uns auf unsere Zusammenarbeit.
Kontaktiert uns per eMail an kajetan@nidonas.com, sandra@nidonas.com oder über https://www.startnext.com/nidonas .

liebe Grüße,
Euer Nidonas.com Team Kajetan Weiß und Sandra Weyand